Kurztest: Einsteiger Lenkdrache Elliot Delta Basic

In den letzten Wochen drehte sich hier auf dem Blog und auch in meinem YouTube Kanal alles um Lenkmatten.
Daher habe ich nun einen Einsteiger Lenkdrachen aus dem Hause Elliot gekauft und kurz getestet.

Den Elliot Delta Basic habe ich direkt bei Elliot in Xanten gekauft. Dort kostet er 26,95 € (sorry, im Video habe ich 24,- € gesagt)
Für den Preis bekommt man einen Lenkdrachen mit 117 cm Spannweite der komplett mit Flugschnüren und Handschlaufen kommt.
Es gibt ihn in drei Ausführungen: Rainbow (den ich habe), Blau/Schwarz und Grün/Schwarz

****Disclaimer***
Ich kaufe alle meine getesteten Drachen selbst zu regulären Preisen ein.
Es bestehen keine Verbindungen privater oder geschäftlicher Natur zu den Herstellern oder Verkaufsstellen
****

Die Fakten zum Drachen:
Preis: 26,95 €
Spannweite: 117 cm
Höhe: 59 cm
Gestänge: 3 mm GFK-Vollstab
Windbereich: 1,5 – 5 Bft (3-38 km/h)
Leinenset: 20 daN Polyesterschnur in 25 m Länge

Design:
Der Delta Basic hat das klassische Delta Erscheinungsbild. Es ist eine relativ einfache Konstruktion mit durchgängiger Bestabung. Auch die untere Querspreize ist nicht geteilt. Das führt dazu das der Drache für seine Abmessungen ein großes Packmaß hat aber den Aufbau natürlich sehr einfach gestaltet.
Die Farbgebung ist sehr schön. Die Regenbogenfarben sind nicht in Linien nebeneinander sondern als Flächen auf dem Segel verteilt. Sie leuchten kräftig, auch bei grauem Herbstwetter.

Mittelkreuz

Aufbau und Abbau:
Wie schon geschrieben gestaltet sich der Aufbau des Lenkdrachen sehr einfach.
Die untere Querspreize ist schon fest am Drachen verankert. Mann muss diese einfachen nur um 90 ° drehen und mittig ausrichten. Damit sie danach nicht mehr verrutschen kann, sind zwei Stopperclips auf der Spreize angebracht.
Links und rechts dann den Stab tief in die Verbinder drücken.
Die obere Querspreize wird ebenfalls in die jeweiligen Verbinder gesteckt.
Nun noch die Standoff in die Halter stecken und schon ist der Elliot Delta Basic aufgebaut.
Das bekommt nun wirklich jeder hin. Sollten Kinder den Drachen aufbauen nur noch einmal kontrollieren ob alle Waagenschnüre frei liegen.
Jetzt die beiliegenden Schnüre mittels Buchknoten anknüpfen und schon kann es los gehen.

Standoff

Flugbild des Elliot Delta Basic:
Der Start des Drachen gestaltet sich einfach. Ich hatte ihn beim ersten Mal bei rund 8 km/h gestartet und das funktionierte gut.
Ob der Drachen wirklich schon bei 3 km/h fliegt, muss sich noch zeigen.
In der Luft gibt sich der Drache unkompliziert. Auch bei wenig Wind hat man schon eine gute Rückmeldung über die Leinen. Man merkt immer einen leichten Zug an den Lenkschnüren, was es besonders Kindern und Einsteigern leicht macht den Drachen zu lenken.
Bei wenig Wind nutzt der Drachen nur einen relativ kleinen Bereich des Windfensters aus. Das ist aber vollkommen ok, denn gerade auch Kinder fliegen keine langen horizontale Bahnen, sie bewegen sich mit dem Drachen im Windfestermitte um dort Loopings und Spins zu fliegen.
Und da macht der Drachen einen guten Eindruck und reagiert willig auf die Lenkbewegungen.
Die Geschwindigkeit des Delta Basic ist ausgewogen. Er ist nur langsam, aber auch nicht zu schnell, so das der Pilot an den Leinen vor Überraschungen bewahrt bleibt. Man hat immer genügend Zeit um zu reagieren, auch wenn den Drachen mal eine Böe trifft.
Fliegt man wirklich mal eine lange Horizontale ist man überrascht wie stabil der Basic seine Bahn zieht. Also ich kann ihm durchaus eine höhere Präzision bescheinigen, die ich bei dem Preis und auch der kleinen Spannweite nicht erwartet hätte.

Fazit:
Wer auf der Suche nach einem guten Einsteiger Lenkdrachen ist, der wird beim Elliot Delta Basic richtig sein.
Ein super Preis/Leistungsverhältnis wenn man auch bedenkt das sich bei dem Drachen nicht um ein China Produkt handelt der günstig in Fernost zusammen genäht wurde.
Für die 27 € bekommt man alles was man für viele Stunden Spaß in der Luft braucht.
Da er bei schon wenig Wind fliegt, braucht man auch nicht auf die ersten Herbstürme warten um Drachen steigen zu lassen. Somit hat der Lenkdrache ein großes Anwendungsspektrum.
Auch Nutzer die schon zu den erfahreneren Piloten zählen sollten Spaß mit dem Delta Basic haben aufgrund dessen das er präzise fliegt. So als immer dabei Drache der für den kurzen Flug zwischendurch im Kofferraum liegt eignet er sich bestens ohne immer das teure Gerät dabei haben zum müssen.

Bemerkenswert ist auch, das der Drachen eingearbeitete Segellatten besitzt. Das sind Stäbe die ins Tuch eingesetzt sind, um die Ausformung des Drachen zu unterstützen.
Im Gegenlicht kann man diese sehr schön sehen und auch, dass Endkappen aufgesetzt sind, damit das Tuch nicht beschädigt wird.

Segellatte

Den Elliot Delta Basic bei Elliot kaufen:
https://shop.elliot.de/Zweileiner-Lenkdrachen-Stabdrachen-(2-Leiner)-rtf-(flugfertig)-117cm-x-59cm-Gfk-Vollstab-3mm-Elliot-Delta-Basic-rainbow-4041642155075-a!-3061.php

Hier noch das Video zum Kurztest:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.