Allgemein

Invento HQ Lenkmatten und warum ich diese bisher nicht testete und was ich weiter plane

Lange habe ich mich gegen Matten des Hersteller Invento HQ gewehrt. Ich verbinde mit den Lenkmatten des Herstellers immer regenbogenfarbene Lenkdrachen. Zum anderen gab es ja diesen anderen Lenkmattenblog, der die Dinger von HQ ausgepackt hat, etwas dazu erzählte und dies als Lenkmattentest „verkaufte“.
Natürlich mit Link zu Amazon, damit er ein paar Cent am Verkauf der Matten verdient die er anpries.
An sich ist ja nichts verwerfliches dabei wenn man durch Werbelinks ein paar Euro verdient (wird es hier im Blog in Zukunft auch geben) denn schließlich kostet so eine Webseite auch Geld und die Matten für einen Test müssen ja auch gekauft werden. Wenn es aber nur Matten sind von einem einzigen Hersteller und dazu unpacking Videos als Test angepriesen sind, dann ist das ziemlicher Müll, sorry.
Also der Betreiber des anderen Lenkdrachenblogs hatte nagelneue Lenkmatten von HQ ausgepackt, hat etwas dazu erzählt und kam dann zu einem Fazit über die Matte, ohne diese auch nur einmal geflogen zu sein.
Man kann kein Urteil über eine Lenkmatte abgeben, ohne sie ausführlich bei verschiedenen Windstärken geflogen zu sein. Und eine Empfehlung abgeben schon gar nicht.
Nun, diesen Blog gibt es offenbar nicht mehr. Inhalte sind noch zu finden, jedoch werden diese jetzt von einem an deren Anbieter gehostet. Gleiches gilt für den dazu gehörigen YouTube Kanal. Der läuft nun unter einem anderem Namen weiter.

Ich werde versuchen verschiedene Lenkmatten von unterschiedlichen Herstellern zu testen.
Diese Lenkmatten kaufe ich grundsätzlich selbst zu regulären Preisen in verschiedenen Webshops oder im stationären Handel.
Natürlich gibt es derzeit noch eine Dominanz von Spiderkites Lenkmatten. Das liegt aber daran, das meine ersten Lenkmatten alle von diesem Hersteller sind und ich damit grundsätzlich zufrieden bin.
Nach und nach weite ich aber mein Portfolio auch auf andere Hersteller aus.
So sind jetzt auch Matten von Elliot und Prism hinzu gekommen und eben jetzt auch eine Lenkmatte von Invento HQ und Peter Lynn. Allzu groß ist die Auswahl bei den Herstellern der Lenkmatten allerdings auch nicht.
Als weitere Hersteller fallen mir noch Wolkenstürmer, Skymonkey und Crosskites ein.

Falls es möglich ist, werde ich vergleichbare Matten auch gegeneinander testen. Dabei werden entweder Lenkmatten gleicher Preisklasse oder Spannweite gegeneinander gestellt. Natürlich sind die Ergebnisse immer subjektiv geprägt und auch am Einsatzbereich im Binnenland bewertet.

Kritik und auch Verbesserungsvorschläge sind natürlich immer willkommen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.